Über uns

Wir, das Kerzen Laedl, sind eine kleine Kerzenmanufaktur im Herzen Bayerns und haben uns als Onlinehandel für Kerzen und Wohnaccessoires 2014 gegründet. Seit 2016 liegt unser Hauptaugenmerk in der Herstellung und der Vermarktung unserer eigenen Sojawachs-Duft-Kerzen.

Warum die eigene Herstellung?

In den ersten zwei Jahren nach der Gründung, waren Kerzen nicht nur im privaten Umfeld vorhanden, sondern bildete auch den Schwerpunkt im beruflichen Bereich. Wir hielten viele Produkte in den Händen die optisch, in der Zusammensetzung und der Qualität sehr unterschiedlich waren. Dem entsprechend war auch die Resonanz unserer Kunden sehr unterschiedlich. Da wir immer versuchen einen guten Kontakt zu unseren Kunden zu halten, konnten uns auch viele ihre Meinungen mitteilen. Diese gingen von „absolut Klasse“ bis „unanzündbar“.

Wir wollen an dieser Stelle bemerken, dass wir sämtliche Kerzen von verschiedenen Herstellern, aus den USA importiert haben.

Wir haben uns die Meinungen und Bewertungen gründlich angeschaut und versucht, die „Guten“ von den „weniger Guten“, zu trennen. Doch leider gingen die Hoch und Tief`s quer durch das Kerzen-Sortiment. Aber eines haben wir feststellen können, das Paraffin-Kerzen verschiedener Hersteller nur mittelmäßig waren. Von nicht authentischem Geruch der mitunter stechend in der Nase war, über zu großen Flammen bis hin zu Ruß geschwärzten Gefäßen und Wänden.

Das war für uns Anlass, mal nach zu haken, was es mit den Paraffinkerzen auf sich hat. Das Paraffin ein Restprodukt aus Erdöl-Raffinerien ist, wird wohl jeder wissen. Das aber die meistverwendeten Dochte mit einem Bleikern versehen sind, hat uns doch echt geschockt. Beim Abbrennen solcher Kerzen wird nicht nur Petrolium, sondern auch Blei an die Umwelt abgegeben. Abgesehen vom Feinstaub der, bis zu zweimal mehr als bei einem Dieselmotor der Klasse 4, freigesetzt wird, vergiftet uns, unsere Kinder und unsere Haustiere auch noch das Blei.

Viele Hersteller, gerade in den USA, verwenden mittlerweile Mischwachse, wie: Paraffin-Stearin; Paraffin-Palmwachs oder mit reinem Stearinwachs, wobei man auch hier unterscheiden muss. Stearinwachs kann aus Pflanzenfetten oder auch aus tierischen Fetten gewonnen werden. Meist werden diese auch miteinander gemischt.

Die besten Bewertungen hatten jedoch die Sojawachskerzen oder Sojamischwachskerzen. Leider waren auch hier die reinen Sojawachskerzen auffällig, da bei längerem Brennen eine unangenehme Butzenbildung am Docht festzustellen war. Sojamischwachskerzen hatten diesbezüglich keine Auffälligkeiten. Doch leider verwendeten die Hersteller synthetische Duftöle, das auch eindeutig an der Vielzahl der Düfte zu erkennen war.

Die Erkenntnis hat uns nun an den Punkt gebracht, eine eigene Kerze zu kreieren, die zum einen aus Sojamischwachs besteht, zum anderen mit reinen ätherischen Duftölen versetzt und mit einem Baumwolldocht versehen ist, der als Kern Pflanzen- oder Papierfaser hat. Nach etwa 8 Monaten des Testens mit unzähligen Fehlversuchen und langer Zeit des Wartens, haben wir eine Kerzenserie kreiert, die allen Anforderungen mehr als gerecht wurde.

Der Name „Lilygardencandles“ kam uns, weil unser Garten am Haus von riesigen Baumlilien umsäumt ist und diese, in der Nachbarschaft sehr beliebt sind.