Über uns
Die Kerze… das Synonym für Licht, Wärme und Leben.
Der Schein einer Kerze gehört zum Wohnen und Leben einfach dazu. Diesem Motto widmen wir uns nicht nur seit der Gründung 2014 vom Kerzen Laedl, sondern auch schon viel früher. Denn Kerzen waren bei uns schon immer präsent, und dass in vielen Variationen. Man kann garnicht genau sagen, wann wir angefangen haben unsere eigenen Kerzen zu gießen.
Mit der Diagnose einer chronischen Erkrankung unseres Sohnes, musste man sich beruflich umorientieren. Das Naheliegenste war, sein Hobby, das Kerzengießen, professionell auszuüben. So endstanden viele Ideen und Pläne, besondere Kerzen in besonderen Gefäßen zu gießen. Uns war bewusst, dass der Weg ins „Kerzen-Business“, gerade hier in Deutschland, ein sehr schwerer wird. Deshalb musste es wirklich etwas Besonderes sein.
„Lass uns doch Sojawachskerzen machen“…war der erste gemeinsame Gedanke. Und diesen haben wir in die Tat umgesetzt.
Natürlich kann man nicht von heut auf morgen schnell mal eine Sojawachskerze gießen und hoffen, dass sie noch gut brennt. Sojawachs ist eines der schwierigsten Kerzenwachse überhaupt. Das haben wir auch schnell feststellen müssen. Es muss alles zu 100% passen. Dochtart, Dochtgröße, Gießtemperatur und die Menge der Duftstoffe. Nur wenn alles im Einklang ist, hat man die Kerze mit der man Freude hat. Um die richtige Balance zu finden, haben wir etwa 1,5 Jahre gebraucht und hielten zum ersten Mal die perfekte Kerze in der Hand. Es war für uns, die alles selbst finanziert haben, eines der schönsten Momente in unserem neuen Business. Das Wissen, dass wir uns in dieser Zeit angeeignet haben ist einfach unbezahlbar. Wir haben viele Erkenntnisse gewonnen, viele Rückschläge erlebt und wurden am Ende nicht enttäuscht.
Wie nicht anders erwartet, bestehen unsere Kerzen ausschließlich aus 100% Sojawachs. Dies ist ein sehr anspruchsvolles Wachs da es in seiner Konsistenz sehr dünnflüssig ist. Zum Anfang haben wir noch Bienenwachs dem Sojawachs beigemischt damit der Docht nicht zu schnell das Wachs verbrennt und Butzen bildet. Mittlerweile arbeiten wir mit verschiedenen Sojawachsmischungen, die aus verschiedenen Sojawachsen bestehen. Denn auch hier gibt es untereinander Unterschiede.
Auch bei den Dochten sind wir ganz neue Wege gegangen. Der empfohlene Docht für Sojawachse ist Einer mit einem Bleikern. Doch was hat Blei in einer Naturwachskerze zu suchen? Deshalb haben wir uns zwei Dochtarten herausgesucht die einen Pflanzenfaserkern und einen Papierkern haben. Wir mussten also „nur“ das Wachs dem Docht anpassen und hoffen, dass alles gut zusammen spielt.
Auch ein Markenname war schnell gefunden. Wir mussten nur aus dem Fenster sehen und schon sahen wir ihn, den „Liliengarten“.
Mit unseren riesigen, über zwei Meter hohen Baumlilien, die in der Blütezeit wunderbar duften, zieht unser Garten viele Blicke auf sich. „Manche Menschen kommen sogar des Nachts und buddeln die eine oder andere Pflanze aus um sich von Nahen daran erfreuen zu können“.
Wir sind keine Menschen, die einen super ökologischen Eindruck machen. Keine Veganer oder Vegetarier. Wir möchten aber Menschen mit unseren Kerzen glücklich machen. Und da gehört „vergiften“ nicht dazu. Darum legen wir sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit, Natürlichkeit und Qualität unserer Rohstoffe. Auf die Verarbeitung von nicht genverändertem, ökologisch angebautem Soja, die Tierversuchsfreie Verarbeitung des Wachses und die Herkunft der ätherischen Grundstoffe unserer Duftöle. Zusammen mit den reinen Baumwolldochten, entstehen nun seit einigen Jahren die Lilygardencandles, wo jede einzelne Kerze liebevoll per Hand gegossen wird.
Alles an unseren Kerzen machen wir selbst. Wir verzichten auf vorgewachste Dochte, da wir mit einer eigenen Sojawachsmischung die Dochte vorwachsen. Auch die Erstellung unserer Aufkleber für die Kerzen, die Fotografien für den Shop, geben wir nicht aus der Hand. So können wir flexibel auf besondere Kundenwünsche reagieren und müssen nicht den Druck in Auftrag geben.
Auf Wunsch können wir jeden Lieblingsduft in jedes Kerzenglas gießen.
 
Hier noch einige Bilder aus unserer Anfangszeit.